Interview

Hier ein Auszug aus dem Interview, dass Corinna von Corinnas Bücherwelt im Zuge der Blogtour im März 2015 mit mir geführt hat. Zum Originalbeitrag kommt ihr hier. An dieser Stelle nochmals besten Dank für das Gespräch!


Corinna: Würdest du dich meinen Lesern kurz vorstellen?
Marie: Gern. Ich bin eine fast 30jährige Optimistin, arbeite hauptberuflich als Büroleiterin und lebe mit meinem 8jährigen Sohn und meinem Mann in Österreich.

Corinna: Wie bist du zum Schreiben gekommen und wann war das (Jahr)?
Marie: Da meine Eltern beide Bücher geschrieben haben und ich immer gerne gelesen habe, war das eigentlich immer ein Thema. Schon die Aufsätze in der Schule haben mir Spaß gemacht, meinen ersten Roman habe ich dann mit 14 zu schreiben begonnen (1999). Den würde ich meinen Lesern allerdings nicht zumuten. 😉

Corinna: Wie findest du die Ideen für deine Bücher? Sind dir schon mal Beispiele in deinem Leben passiert?
Marie: Die kommen in den unmöglichsten Momenten, beim Autofahren, im Traum, beim Schwimmen im See. Generell sind die Szenen erfunden, wobei es hin und wieder natürlich Anlehnungen an echte Erfahrungen gibt. Beispielsweise gab es eine Bekannte unserer Eltern, die uns regelmäßig erklärt hat, was wir gerade denken und welche Probleme wir haben, da sich unsere Aurafarbe geändert habe – da war oft erschreckend viel Wahrheit dabei – irgendwie gruselig…

Corinna: Was hat dich beim Schreiben von „Glücksbringerin der Schattenwälder “ inspiriert?
Marie: Ich bin eine unverbesserliche Optimistin und glücklich-sein ist für mich eine bewusste Entscheidung. Viele schieben die Verantwortung für ihr Glück auf andere oder hängen sie an etwas Bestimmtes fest – meine Sicht auf dieses Thema weiterzugeben und damit dem ein oder anderen einen gedanklichen Anstoß zu geben, war mir ein Bedürfnis. Die Ideen für die Fantasygeschichte selbst waren spontane Geistesblitze, da habe ich keine Erklärung.

Corinna: Fallen dir bei einem Buch die Geschichte oder die Charaktere zuerst ein?
Marie: Die Geschichte. Wobei das schon eng zusammenhängt – wenn der Protagonist nicht gewisse Merkmale hat, funktioniert die Geschichte nicht.

Corinna: Was machst du sonst noch gerne, wenn du mal kein Buch schreibst, in deiner Freizeit?
Marie: Den Moment genießen!

Corinna: Woran arbeitest du gerade und welche Bücher können die Leser noch von dir erwarten?
Marie: Momentan schreibe ich an einem Roman, der in der gleichen Welt spielt, wie Glücksbringerin der Schattenwälder – es ist quasi die Vorgeschichte, allerdings sind beide Bücher unabhängig voneinander zu lesen und in sich abgeschlossen. Danach hätte ich eine Dystopie geplant, aber es spuken noch unheimlich viele andere Geschichten in meinem Kopf herum. (Die Stimmen sind selten ruhig. ;-))

Corinna: Welche Wünsche hast du für deine Zukunft als Autorin?
Marie: Dass meine Leser weiterhin so begeistert von den Büchern sind – das motiviert ungemein! =D
Und… Bestseller-Autorin werden? Sehr kreativ, ich weiß – aber das wünschen sich wohl alle Schriftsteller. Hauptberuflich schreiben zu dürfen und davon leben zu können, wäre einfach ein Traum!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s